Werdegang

Scroll

Jede Geschichte hat ihren Anfang. Diese beginnt inmitten der Steirischen Bergwelt.

Genauer gesagt im Gesäuse, dem wilden Herzen Österreichs. Hier kreuzen sich im Jahr 2015 die Wege unserer beiden Protagonisten. David Osebik als frisch gebackener Geschäftsführer des Tourismusverbandes mit großer Vision und klaren Gedanken für nachhaltige Regionalentwicklung auf der einen Seite und Johannes Terler, als digitaler Marketeer mit touristischem Hintergrund und handfesten Argumenten auf der anderen. Schnell entwickelt sich eine gemeinsame Vorstellung wie Dinge zu passieren haben. Und so nahm alles seinen Lauf.

Vom Ausgangspunkt zu neuen Horizonten

Der allumfassenden Destinationsaufbau im Gesäuse manifestiert den Grundstein unseres Werdegangs, war er doch harte Lehrwerkstatt und visionäre Spielweise zugleich. Was wir hier auf die Beine stellen durften, könnte man im Nachhinein als transdisziplinäres Praxiskunstwerk bezeichnen. Kein leichter Begriff, jedoch trifft er des Pudels Kern am besten: Schließlich wurden kreatives Marketing mit dem knallharten Destinationsalltag praktisch vereint.

Die Praxis hat uns gelehrt: Der hippste Ansatz hilft nichts, wenn die Sache auf der Kooperationsebene der Region keinen Anklang findet und nicht die geforderten Zahlen liefert. Diese Erkenntnis und der daraus resultierende nachhaltige Erfolg ermöglichte uns, das Gelernte in die große, weite Welt hinauszutragen. Gemeinsam mit visionären Menschen dürfen wir seither viele unterschiedliche Projekte mit aufbauen, begleiten und tatkräftig in der Umsetzung unterstützen.

Das einzig Gute also ist die Tugend selbst, die zwischen Glück und Unglück gehobenen Hauptes einherschreitet, beides tief verachtend.

Lucius Annaeus Seneca

Gesäuse

2015 - heute

Das Gesäuse ist unser Lebensprojekt. Mit dem Team des Tourismusverbandes und unseren Kooperationspartnern haben wir hier einen Großteil unserer sprichwörtlichen „Sporen“ zwischen praktischem Destinationsmanagement und allumfassendem Marketing verdient. Ausgangspunkt unserer Arbeit war der 2016 vollzogene Markenrelaunch mit herausragender Marke, einer einzigartigen Bildsprache und reichweitenstarker digitaler Kommunikation. Das hat uns viel Ehre in Form von Preisen und Anerkennung eingebracht. Viel wichtiger ist aber, dass das Gesäuse seither über ein Drittel an Nächtigungen und eine junge Gästezielgruppe dazubekommen hat. Mittlerweile ist der Tourismusverband selbst Werbeagentur und wickelt das gesamte Marketing über ein kleines, aber feines Media House ab.

Links:
Website · Facebook · Instagram · Pinterest

Projektteam:
Geschäftsführung/Leitung: David Osebik
Kommunikationskonzept: David Osebik, Johannes Terler
Content Marketing: Sarah Vierthaler, David Osebik
Performance Marketing: Johannes Terler (TOWA & Tourismusverband Gesäuse)
Marke & Design: Simon Lemmerer (Studio Avión)
Bildsprache: Stefan Leitner (Stefan Leitner Photography)
Text & Tonalität: Sarah Vierthaler, EatWriteLive
Website: TOWA

Nationalpark Gesäuse

2017 - heute

Wo das Gesäuse ist, ist der Nationalpark nicht weit. Dort hat ja unser Konsulent David Osebik mehrere Jahre gearbeitet. Gemeinsam mit dem jüngsten und drittgrößten Nationalpark in Österreich haben wir die digitale Kommunikation mit Schwerpunkt auf Social Media aufgebaut. Mittlerweile gehört der Park, wie wir ihn nennen, zu den reichweitenstärksten National- und Naturparks in Europa. Das damit verbundene Media Echo gemeinsam mit der Tourismusregion kann sich auch sehen lassen.

Links:
Website · Facebook · Instagram

Projektteam:
Projektleitung: Andreas Hollinger
Kommunikationskonzept: Andreas Hollinger, David Osebik, Johannes Terler
Content Marketing: Andreas Hollinger, Johannes Terler
Performance Marketing: Johannes Terler
Beratung: David Osebik

Benediktinerstift Admont

2017 - 2019

Nach den digitalen Erfolgen bei Tourismusverband und Nationalpark, ist auch unser weltberühmtes Kloster auf den Social Media Zug aufgesprungen. Gemeinsam mit dem Tourismusverband (Content Marketing) konnte das sich das Stift in kürzester Zeit als das reichweitenstärkste Kloster Europas etablieren. Darüber hinaus wurden die Kanäle schrittweise als Plattformen für die aktive digitale Seelsorge ausgebaut. Höhepunkt und Ende der Zusammenarbeit war gemeinsam gewonnene Staatspreis PR Ende 2019. Seitdem hat sich das Stift, ähnlich dem Tourismusverband, seine eigene Werbeagentur geschaffen und setzt die erfolgreiche Entwicklung fort.

Links:
Website · Facebook · Instagram

Projektteam:
Projektleitung: Mario Brandmüller
Kommunikationskonzept: Mario Brandmüller, David Osebik, Johannes Terler
Content Marketing: Sarah Vierthaler, Mitglieder des Konvents, Mario Brandmüller
Performance Marketing: Johannes Terler, Markus Peter

TRANS NATIONALPARK

2017 - heute

Die TRANS NATIONALPARK ist eine Mountainbiketour, die durch die Nationalparks Kalkalpen und Gesäuse führt. Über den Tourismusverband Gesäuse konnten bei diesem 2017 gestarteten Projekt die beim Gesäuse Markenrelaunch erworbenen Erfahrungen erstmals auf ein Produkt umgelegt werden. Resümee: Marke und digitale Kommunikation waren top, Bildsprache und professionelle Produktgestaltung werden 2021 nachgezogen.

Links:
Website · Facebook

Projektteam:
Projektleitung: Nationalparks und Destinationen
Kommunikationskonzept: David Osebik, Johannes Terler
Content Marketing: David Osebik, Thomas Sattler
Performance Marketing: Johannes Terler, Markus Peter
Marke & Design: Simon Lemmerer (Studio Avión), Melanie Kraxner (melaniekraxner.com)

Luchs Trail

2018 - heute

Dieser Weitwanderweg hat es uns angetan. Wir kennen kein touristisches Produkt, dass in seinem Gesamtauftreten so stimmig realisiert wurde, wie der Luchs Trail. Die Idee und Initiative für dieses Produkt stammen von Herbert Wölger, Direktor des Nationalparks Gesäuse. Die Markenentwicklung und das (digitale) Marketing für den buchbaren Weg durch Österreichs wilde Mitte durften wir mit unserem Gesäuse-Team umsetzen. Weil hier alles zusammenstimmt, gehört der Luchs Trail mittlerweile zu den am meisten gebuchten und begangenen Weitwanderwegen der Alpen.

Links:
Website · Facebook

Projektteam:
Projektleitung: Herbert Wölger
Kommunikationskonzept: David Osebik, Johannes Terler
Content Marketing: David Osebik, Sarah Vierthaler
Performance Marketing: Johannes Terler, Markus Peter
Marke & Design: Simon Lemmerer (Studio Avión)
Bildsprache: Max Mauthner (maxmauthner.at)

Oberpinzgau

2020 - heute

Der Oberpinzgau ist zwar nur ein kleines Spin-off aus unserem Auftrag bei Mittersill+, jedoch glauben wir in Zeiten wie diesen fest daran, dass Regionalität eine eigene Marke und einen eigenen Kommunikationsauftritt verdient. Im Zeitalter von zusammengestoppelten Kunstnamen mit Bindestrich und übertriebenen Attributen braucht es wieder mehr geographische Bezeichnungen. Die Mental-Map der Menschen dankt das immer.

Links:
Facebook · Instagram

Projektteam:
Projektleitung: Michael Sinnhuber
Kommunikationskonzept: PILUM digital
Content Marketing: PILUM digital, Team Mittersill+
Performance Marketing: PILUM digital
Marke & Design: PILUM digital, Sarah Vierthaler
Content Management: PILUM digital

Mittersill+

2020 - heute

Die Mittersill Plus GmbH (Verband aus den touristischen Gemeinden Mittersill, Hollersbach, Stuhlfelden im Herzen des Salzburger Landes) war der erste offizielle Kunde der PILUM digital GmbH. Im Rahmen dieses Auftrags durften wir die gesamte digitale Kommunikation im Spannungsfeld zwischen Tourismus, Handelsstadt (Stadt- und Standortmarketing) und der regionalen Einbettung in den Oberpinzgau neu denken und umsetzen. Zentraler Baustein der Zusammenarbeit ist der Aufbau eines umfassenden Content Marketings und hauseigenen Media House.

Links:
M+ Tourismus: Facebook · Instagram
Handelsstadt Mittersill: Facebook · Instagram

Projektteam:
Projektleitung: Michael Sinnhuber
Kommunikationskonzept: PILUM digital
Content Marketing: PILUM digital, Team Mittersill+
Performance Marketing: PILUM digital
Content Management: PILUM digital

Mellau im Bregenzerwald

2020 - heute

Der Bregenzerwald ist schon etwas ganz Besonderes. Von Kultur aus schön, quasi. Umso mehr freut es uns, das Zentrum dieser unglaublich reizvollen alpinen Kulturlandschaft zu unseren Kunden zählen zu dürfen. Im Fokus dieses Auftrags steht der Aufbau und die Betreuung eines ganzheitlichen Content Marketings mit Fokus auf Social Media und Content Creation. Bei einem so innovativen wie bodenständigen Kunden ist Erfolg vorprogrammiert.

Links:
Facebook · Instagram

Projektteam:
Projektleitung: Anton Fröwis
Kommunikationskonzept: PILUM digital
Content Marketing: PILUM digital, Mellau Tourismus
Performance Marketing: PILUM digital
Bildsprache: Stefan Leitner (Stefan Leitner Photography)

Klopeiner See - Südkärnten

2020 - heute

Die offene Südkärntner Seenlandschaft, umrahmt von den mystischen Karawanken im Süden und der wildromantischen Saualm im Norden, hat uns in ihren grenzenlosen Bann gezogen – nicht nur beruflich. Und in genau diesem Spannungsfeld dürfen wir unseren Kunden das digitale und analoge Destinationsmarketings neu denken und gestalten. Aufbauend auf eine umfassende Produktion von neuem, markengerechten Content wollen wir Südkärnten auf dem Weg zu einer österreichischen Top-Destination unterstützen.

Links:
Website · Facebook · Instagram

Projektteam:
Projektleitung: Robert Karlhofer
Kommunikationskonzept: PILUM digital
Content Marketing: PILUM digital, Team Südkärnten
Performance Marketing: PILUM digital
Printprodukte (Inhalt & Design): PILUM digital, Simon Lemmerer (Studio Avión)
Bildsprache: Martin Hofmann (Martin Hofmann Fotografie)
Content Management: PILUM digital

Nationalparks Austria

2021 - heute

Österreich hat 6 Nationalparks. Und dieses unglaublich wertvolle Naturerbe hat einen Dachverband: Nationalparks Austria. Dass wir diesen Hüter unserer nationalen Naturheiligtümer im Bereich Content Marketing und Performance Marketing vertreten dürfen, macht uns schon ganz besonders stolz. Damit Frau und Herr Österreicher auf ihre Nationalparks auch wirklich stolz sind, unterstützen wir Nationalparks Austria seit Februar 2021 im Aufbau ihres nationalen Stellenwerts.

Links:
Website · Facebook · Instagram

Projektteam:
Projektleitung: Sarah Wendl
Content Marketing: PILUM digital
Performance Marketing: PILUM digital
Bildsprache: Stefan Leitner (Stefan Leitner Photography)

Alles im Detail gelesen und jetzt bereit den ersten Schritt zu wagen?